Holt Euch auch unsere Alben

TANTE POLLY MACHT HITZEFREI

und


über ORIGINAL PRODUCT !

 

TANTE POLLY MACHT HITZEFREI wurde aufgenommen im Off Ya Tree Studio von Dominik Dittrich und Bente Faust mit Unterstützung von Jeremy Landt und gemischt von Bente Faust.

Mastering: Frank Wöhst


Musikalisch unterstützt haben uns auf diesem Album:

Hajo Cirksena (Bass), Hagen Kuhr (Cello), Svendrix (Gitarre), Lisa Hinnersmann (Bratsche & Geige), Veronika Emily Pohl (Gesang)

TANTE POLLY MACHT HITZEFREI wurde mit Labelförderung durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert.

 

TANTE POLLY MACHT HITZEFREI wurde in der Presse munter besprochen und mit lobenden Worten bedacht. Hier sind einige Rezensionen aus der Online-Welt von Deutsche Mugge, Ein Achtel Lorbeerblatt und Plattentests.

Jochen Arlt vom Preis der deutschen Schallplattenkritik sagt über unsere Platte: „Erinnert mich eher an Brecht/Weill respektive eine zeitgemäße Dreigroschenoper auf hoher See als an Hully Gully auf ‘nem schrägen Traumschiff. Verneigung!“

Die Liederbestenliste setzte unseren Song „Im Radio liefen CCR“ auf Platz 5!


Unser Debutalbum „Herzkotze“ ist am 2.2.2013 bei Off Ya Tree Records erschienen und überall im Handel erhältlich!


Unser Song „Das Leben geht weiter“ war insgemsamt 10 Monate ohne Pause in der Wertung der Liederbestenliste!

Hurra! Unser neues Video zu

Bonjour Tristesse, da bist du ja!

ist online:


THEATER, THEATER, THEATER...

Wir  proben  zur  Zeit  am  Theater Heidelberg die DREIGROSCHENOPER von Bertolt Brecht und Kurt Weill,

zu der wir die Musik spielen unterstützt von den Spitzenmusikern:

Gary Fuhrmann (T.Sax., Klar., Flöte), Garrelt Sieben (Posaune) und Christian Ehringer (Trp)

PREMIERE ist am 23.06.2019 >weitere Termine!<

Im Sommer sind wir wieder bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall zu finden, wo wir die Stücke Was Ihr Wollt, Williams weite Welt und Don Camillo und Peppone musikalisch und szenisch befeuern.

>Infos zu Tickets und Terminen<

Außerdem kann man zur Zeit am Staatstheater Stuttgart die multimediale Revue Thaddäus Troll. Kein Heimatabend sehen, zu der  Dominik die Musik beigesteuert hat.